Impotente Titanen oder: Warum zeigt das PARTEI-Organ keine Mohammed-Karikatur?

Es ging durch Presse, Funk und Fernsehen: Hat doch die Zeitschrift →Titanic, bekanntermaßen neben der FAZ das einzige deutsche Satire-Magazin, vor wenigen Wochen den Papst heftig verunglimpft! Stichwort: →Vatileaks! In Wort und Bild! Ehrlich: Wer da nicht ganz dicht war, das waren die Schreiberlinge vom untergehenden Dampfer! Die können Impertinenz nicht von Inkontinenz unterscheiden!

(Erinnern wir uns: Titanic, das ist das offizielle Organ der →PARTEI (Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative), so wie ehemals  NEUES  DEUTSCHLAND für die SED.)   

So fühlte ich mich bemüßigt, den journalistischen Dumpfbacken am 18.7.2012 einen gutgemeinten redaktionellen Ratschlag zu erteilen:

Liebe Titaninnen und Titanen,

Das war wohl nix, Euer Aufmacher mit dem Heiligen Vater. Ein missglückter  Versuch von Euch Dödeln, die Auflage Eurer Postille über die der deutschsprachigen Ausgabe des Osservatore Romano zu hieven.  Und dann noch diese dümmliche Ausrede mit den Orangensaft und dem Schokoladeneis! Weiß doch jedes Kind zwischen Aschaffenburg und Berchtesgaden daß sich unser Benedikt außerhalb der Messe nur von Münchner Bier, Schweinsbraten und Knödeln ernährt. Mein Vorschlag: Greift endlich mal ein Thema auf daß jetzt in aller Munde ist: Beschneidung, praktiziert bei Juden und Moslems. Bringt doch einfach mal eine hübsche Mohammed-Karikatur, mal mit und mal ohne auf die Titelseite! Von mir aus auch eine Fotocollage! Und dann lasst die Moslems abstimmen, ob ihm mit oder ohne besser steht. Bei der Vorhaut des Propheten! Ich wette eins zu hundert, daß Ihr Euch das nicht traut! Und falls doch, dann werdet auch Ihr Schlupis begreifen, daß Fatwa etwas anders ist als ein Kosename für eine Muslima im gebärfähigen Alter! Mediale Aufmerksamkeit, Auflagensteigerung und Personenschutz sind garantiert. Und für Euch Schmalspurtitanen noch ein Anstoß zur ausgewogenen Berichterstattung  über die betroffenen Religionsgemeinschaften: Auf der Rückseite ein beschnittener Jude! Bibi Netanjahu! Überschrift etwa so: Bibi beim Pippi! Aufgenommen mit versteckter Kamera im Pissoir der Knesset! Das wäre echter Enthüllungsjournalismus!  

Wenn Ihr das bringt, dann verschenke ich sogar Abos für  Eure Gazette an meine Glaubensbrüder! Versprochen!

Gesegnete Grüße

Bernd Ulrich

Reaktion: eine nichtssagende Antwort:

Lieber Bernd Ulrich, besten Dank für Ihre Einsendung. Wir möchten sie nicht drucken. Bitte haben Sie Verständnis dafür, daß wir unsere Entscheidung nicht begründen (sie ist immer subjektiv) und daß wir Ihnen mit dieser Standardmail antworten. Die Menge der Zuschrften läßt uns da leider keine andere Wahl. Mit besten Grüßen Birgit S. TITANIC-Redaktion

Zuschrften! Nicht mal eine vernünftige Rechtschreibprüfung habe die da in Ihrem Büro. Na ja, selber schuld. Haben die wieder mal eine Chance verpasst. Leider nicht das erste Mal. Denn auch den Tierschutzgedanken nehmen die nicht ernst!

So hatte ich die schon mal in 2011 auf das furchtbare Schicksal von Yvonne aufmerksam gemacht und die gleiche nichtssagende Antwort wie oben erhalten. Dabei hatte ich denen doch nun wirklich sogar wiederholt unmissverständlich in diesem Aufruf auf die Sprünge geholfen: →Yvonne

Und dann noch:

Liebe Titaninnen und Titanen,

Sehr verehrte Frau S.,

ich fühle mich komplett missverstanden. Weiß hierzulande trotz Pisa schon jedes Kind im Vorschulalter, daß Titanic keine Leserbriefe druckt. Nein, das ganze sollte die Hirnskästen und das limbisches System der Redaktion aktivieren.   Hier braucht ein Rindvieh unsere Hilfe! Keine Zeit, mit dem Allerwertesten auf den Redaktionsschemeln zu kleben. Raus zu Gut Aiderbichl! Freiheit für Yvonne! Plakatiert, demonstriert, kettet Euch an, tretet in den Hungerstreik!  Gebt den Wald frei für die Kuh! Mein Gott, so schwer ist das doch nicht! Was die Greenpeacer können solltet Ihr Euch doch auch zutrauen!

Und kein fieses Wort mehr über Island! Die haben nicht mal das nötige Kleingeld um sich Verschmutzungsrechte für ihre blöden Vulkane zu leisten …

Auf geht’s, worauf wartet Ihr? Bernd

Was soll ich sagen: Nix, Null! Denen ist einfach nicht mehr zu helfen.



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s