Betr.: Hindenburgplatz, Offener Brief an Ratsfrauen und Ratsherren der Stadt Münster

Sehr verehrte  Ratsfrauen und Ratsherren der Stadt Münster,

Luftschiff Hindenburg

interessiert verfolge ich das politische Geschehen und die aufgeregten Diskussionen rund um die umstrittene Namensgebung von  Hindenburg- bzw. Schlossplatz. Sicher, der Name Hindenburg ist belastet: Der eine denkt  an brennende Luftschiffe, die andere an stürmische Bahnfahrten durch das Wattenmeer. Bedauerlich, daß dem Rat der Stadt Münster kein besserer Name eingefallen ist als ausgerechnet Schlossplatz. Klingt langweilig, irgendwie nach Monopoly.  Wie wäre es, wenn wir in diesen bewegten Zeiten ein Zeichen setzen gegen →Homophobie  und gleichzeitig den frühen Opfern der NS-Gewaltherrschaft ein ehrendes Gedenken zuteilwerden lassen? Mein Vorschlag: Ernst-Röhm-Platz. Denn Ernst Röhm war zu Lebzeiten bekennender Homosexueller und eines der ersten Opfer nach der sogenannten „Machtübernahme“ durch Nationalsozialisten.  Schlossplätze gibt es zur Genüge in diesem Land; mit dieser mutigen Namensgebung könnte Münster indessen eine Vorreiterrolle  übernehmen. Mit freundlichen Grüßen

Bernd Ulrich

PS. Auf diesen, am 6.9. 2012 an ‚ratsangelegenheiten@stadt-muenster.de‘ gerichteten Brief erfolgte bisher leider keine Reaktion. Vermutlich will der Rat der Stadt erst den Ausgang des Bürgerentscheides „Pro Hindenburgplatz“ abwarten.



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s